Herder Korrespondenz | Religion, Theologie & Kirche | Verlag Herder

Herder Korrespondenz

Ihr Gutschein für 2 Gratis-Ausgaben:


Monatsheft für Gesellschaft und Religion

Die Herder Korrespondenz ist eine unabhängige Monatszeitschrift aus dem Verlag Herder zu Themen aus Kirche und Religion und ihrem jeweiligen gesellschaftlichen und kulturellen Umfeld. Die Autoren sind anerkannte Fachleute aus Wissenschaft und Publizistik, von Hilfswerken und Verbänden, aus dem In- und Ausland.

„Ich schätze die Herder Korrespondenz vor allem für ihre theologischen Beiträge mit einem breiten Themenspektrum, das alle relevanten Debatten aus Gesellschaft, Politik und Kultur, Kirche und Religion berücksichtigt. Die Herder Korrespondenz ist Wissenschaftsjournalismus im besten Sinne: fundiert, aber verständlich. Das ist extrem hilfreich für meine Studierenden, aber auch für alle, die sich nach dem Studium regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen informieren wollen.”

Johanna Rahner
Theologin, Tübingen

„Wenn ich mich über aktuelle Debatten im Spannungsfeld von Kirche, Theologie, Gesellschaft und Politik rasch und kompetent informieren will, greife ich gerne zur Herder Korrespondenz. Sie schafft mehr denn je den schwierigen Spagat zwischen theologischem Fachorgan und allgemeinverständlichem Medium. Als Autor schätze ich besonders die Möglichkeit, knappe und pointierte Essays zu spannenden Themen ohne endlose Wartezeiten veröffentlichen zu können. Die Herder Korrespondenz hat zwar 70 Jahre auf dem Buckel, wirkt aber heute frisch und dynamisch – einfach junggeblieben.”

Hubert Wolf
Theologe, Münster

„Die Herder Korrespondenz ist seit Jahrzehnten ein Spiegel der intellektuellen Entwicklung des deutschen Katholizismus und Medium der Reflexion für das Verhältnis von „Gesellschaft und Religion“. Sie trägt zum heute mehr als notwendigen neuen Selbstfindungsprozess von Katholizismus und Christentum im Kontext von Religionen, Politik, Wissenschaft und anderen wirkmächtigen Dynamiken unserer Zeit bei.”

Franz-Josef Overbeck
Bischof, Essen

„Die Herder Korrespondenz, das ist für mich als treue Leserin ein Leuchtturm des intellektuellen Katholizismus in Deutschland. Aktuelle gesellschaftliche Debatten werden offen, respekt- und niveauvoll von den theologisch kompetentesten Köpfen geführt. Dabei bleibt die Herder Korrespondenz immer vielfältig, undogmatisch, aufgeklärt und auf der Höhe der Zeit.”

Monika Grütters
Staatsministerin für Kultur und Medien, Berlin